Zahnarztpraxis Zahnärztin Elisabeth Linke, Parodontitis-Behandlung
Parodontitis
Praxisraum, Parodontitis

Unser Behandlungsspektrum – Parodontologie

Parodontitis vorbeugen und behandeln

Bei der Parodontologie handelt es sich um die Lehre des Zahnhalteapparats, es geht also um die Teile des Zahnes, die ihn im Kiefer halten. Bei einer Parodontitis erkrankt das Zahnfleisch, was auch zu einer Zerstörung des Kieferknochens führen kann. Wird eine Parodontitis nicht behandelt, kann sie im schlimmsten Fall zum Zahnverlust führen.

Schützen Sie Ihre Zähne auch mit der richtigen Mundhygiene

Die Behandlung der Parodontitis erfolgt durch die Entfernung aller harten und weichen Zahnbeläge. Mit modernen Methoden und den entsprechenden Instrumenten säubern wir in der Parodontologie gründlich alle Zahnfleischtaschen. Außerdem achten wir auch darauf, dass sich die Beläge nicht neu bilden können. Unter anderem geben wir Ihnen hierzu auch die passenden Tipps und Informationen, wie Sie zu Hause bei Ihrer Mundhygiene optimal vorbeugen können.

Viele Menschen sind von der Erkrankung betroffen

Parodontologie und die Parodontitis – das sind Themen, die einen großen Teil unserer Patienten ab circa dem 35. Lebensjahr betreffen. Die ersten Anzeichen einer Parodontitis werden in vielen Fällen nicht gleich erkannt. Somit können wir eine Behandlung häufig erst dann beginnen, wenn eine Entzündung oder gar der Knochenabbau schon fortgeschritten sind. Selbstverständlich ist auch dann eine Behandlung sinnvoll und zwingend nötig: Denn wir können trotz der Erkrankung in der Regel Ihre Zähne erhalten.

Unsere Leistungen

Vorsorge durch Kontrolle

Um Erkrankungen gar nicht erst entstehen zu lassen, sorgen Sie mit regelmäßigen Kontrollbesuchen beim Zahnarzt vor.

Sie möchten gleich einen Termin mit uns vereinbaren? Unser Team ist gerne für Sie da!